Grundlagen der Gestaltung in der Verbalen und Audiovisuellen Kommunikation (M6)
Verbale Kommunikation/Audiovisuelle Kommunikation

Modul-Beschreibung

Unterschiedliche Anlässe aus der Kommunikationspraxis von Unternehmen und Organisationen, wie auch freie und experimentelle Formen der verbalen und audiovisuellen Kommunikation, bilden die Inhalte im Modul 06. Die Vermittlung methodische Gestaltungsgrundlagen und deren Erprobung und Übung in der Verbalen und Audiovisuellen Kommunikation stehen im Mittelpunkt. Hierunter fallen insbesondere Einführungen in die Grundlagen der Rhetorik, Präsentation und der audiovisuellen Gestaltungspraxis für verschiedene Medien.

Es werden Beispiele aus den Bereichen politischer Kommunikation und Journalismus, Auftragskommunikation, freier / experimenteller Formen der kreativen Verbalen und Audiovisuellen Gestaltung gewählt. Durch Kooperationen mit externen und internen Partnern ist die praxisnahe Projektarbeit ebenfalls Bestandteil des Modul-Angebotes.

Im Einzelnen geht es dabei um folgende Inhalte:

  • Theorie und Praxis der Rhetorik und Präsentation
  • Entwicklung von Vortragsstilen und -strategien
  • Grundlagen der Konzeption, Dramaturgie und Gestaltung von Präsentationen
  • Konzeption, Umsetzung und Anwendung audiovisueller Medien in der Auftragskommunikation und im Journalismus
  • Grundlagen der fotografischen Gestaltung, softwaregestützten Bildbearbeitung und Entwurfspraxis
  • Einführung in Grafik-Design, Typografie und Layout

Lehrformen / Modul-Struktur:

Im Winter- und Sommersemester sind je eine Veranstaltung (Blockseminar: 45 Std. á 45 Min.
entspricht 3 SWS) aus einem der beiden Bereiche C und D zu wählen. Die Modulleistung
besteht also aus dem Besuch von 2 Veranstaltungen in 2 Semestern ( = 90 Std. / 6 SWS / 6 CP für das Lehrjahr) und der Abgabe der dortigen Aufgabenstellungen

Ziele / Anforderungen

Vermittlung von Gestaltungsgrundlagen in der Verbalen und Audiovisuellen Kommunikation:

  • Kenntnis von rhetorischen Ausdrucksmitteln
  • Kenntnis von Vortragsstilen und kommunikativen Strategien
  • Fähigkeit zum freien Vortrag
  • Fähigkeit zur Konzeption und Durchführung von Präsentationen mit und ohne Unterstützung technischer Medien
  • Grundlagenkenntnisse der Fotografie
  • Grundlagenkenntnisse Grafik-Design, Typografie und Layout
  • Grundlagenkenntnisse in der Übersetzung strategischer Vorgaben in verbale Kommunikation und audiovisuelle Medien
  • Vermittlung von Gestaltungskompetenzen
  • Kriterien zur Einschätzung von gestalterischen Lösungen in der Verbalen und Audiovisuellen Kommunikation

Teilnahmevoraussetzungen: keine

Leistungspunkte

Kriterien für die Vergabe von Leistungspunkten:

  • Teilnahme, Erfüllung von Aufgabenstellung

Leistungspunkte und Noten:

  • 6 LP; unbenotet. Das Modul ist erfolgreich absolviert, wenn im Sommer- und Wintersemester eine Veranstatung besucht wurde und die Aufgaben erfüllt sind.
  • Notengebung gem. § 11 PrüfO
  • Moduldauer: 2 Semester
  • Semester: 1.-2.

Arbeitsaufwand:

Je Übung 45 Std. Präsenz, 45 Std. Nachbereitung
(gesamt: 90 Std. Präsenz, 90 Std. Nachbereitung)