Einführung in die Audiovisuelle Kommunikation (M5)
Audiovisuelle Kommunikation

Kurzbeschreibung

Modul 05 führt in den Studienbereich Audiovisuelle Kommunikation ein. Schwerpunkte sind die wesentlichen Gegenstandsbereiche, Fragestellungen, Theorien und Methoden des Studienbereichs.

Dabei geht es insbesondere um die Bedeutung dieser Aspekte für die Gestaltung audiovisueller Kommunikation.

Im Einzelnen werden u. a. folgende Inhalte vermittelt:

  • Medientheoretische Aspekte zeitbasierter Medien
  • Historische Entwicklung der Medien
  • Konzeption audiovisueller Kommunikation
  • Realisation audiovisueller Kommunikation
  • Präsentation audiovisueller Kommunikation
  • Interaktivität und Multimedialität
  • Public Relations mit audiovisuellen Medien

Lehrformen / Modul-Elemente:

Einführungsvorlesung 1. Semester3 LP
Seminar zu ausgewählten Problemen und Fragestellungen des Lehrbereichs3 LP
Übung zur Gestaltung audiovisueller Kommunikation2 LP

Ziele / Anforderungen

Qualifikationsziele:

  • Grundlegende Vertrautheit mit Gegenstand, Begriffen, Teilgebieten, Fragestellungen, Theorien und Methoden des Studienbereichs und deren Bedeutung für die audiovisuelle Gestaltung
  • Fähigkeit zur Analyse verschiedener Formen audiovisueller Kommunikation
  • Fähigkeit zum Erkennen und Analysieren des Wechselverhältnisses zwischen Theorie und Praxis der audiovisuellen Gestaltung
  • Fähigkeit zur Gestaltung audiovisueller Kommunikation

Teilnahmevoraussetzungen: keine

Leistungspunkte

Kriterien für die Vergabe von Leistungspunkten:

  • Vorlesung: 90-minütige Abschlussklausur (3 LP)
  • Seminar: Referat + schriftliche Ausarbeitung (3 LP)
  • Übung: Bearbeitung einer Aufgabe zur audiovisuellen Gestaltung (2 LP)

Leistungspunkte und Noten:

  • 8 LP
  • Notengebung gem. § 11 PrüfO
  • Semester: 1-2

Arbeitsaufwand:

Vorlesung30 Std. Präsenz, 30 Std. Nachbereitung, 30 Std. Klausurvorbereitung
Seminar30 Std. Präsenz, 30 Std. Vor- und Nachbereitung, 30 Std. Referat + schriftliche Ausarbeitung
Übung30 Std. Präsenz, 30 Std. Bearbeitung einer Aufgabe